| 12:08 pm | 22

Für das Jahr 2015/2016 haben wir uns im Bereich der Bildungsförderung das ehrgeizige Schulbusprojekt für isolierte Gebiete vorgenommen. Anlass für diese Idee gaben uns Beobachtungen unserer Kooperationsvereine vor Ort in Marokko. Sie informierten uns über die Notlage der Schulkinder aus entlegenen Dörfern, die täglich kilometerweite Schulwege hinterlegen. Schlecht ausgebaute öffentliche Transportsysteme, fehlende private Fahrzeuge und mangelnde finanzielle Möglichkeiten der Eltern führen zu den Umständen, dass die Kinder diese weiten Strecken täglich mehrmals zu Fuß marschieren oder eben auf den Schulbesuch verzichten müssen.

Mit dem Ziel ein Schulbus für diese Kinder zu organisieren, fertigten wir einen zeitnahen Aktionsplan an. Durch eigene Gelder und spenden Dritter soll ein alter Bus aus Deutschland gekauft, zum Schulbus umgebaut und nach Marokko überführt werden. Der Bus ist für 53 Schulkinder, darunter überwiegend Mädchen, für das Dorf Alghawalim in Khemisset (Marokko)  mit einem Schulweg von 9 km, geplant. Die Anschaffung und den Transport des Busses übernimmt der Verein der barmherzigen Darmstädter. Die laufenden Kosten und Wartungsarbeiten werden von dem Zielverein „Association Alghawalim für Schultransport“, welcher in der dortigen Dorfgemeinschaft fest verankert ist, bezahlt. Durch regelmäßigen Austausch und fortlaufender Zusammenarbeit wird somit gewährleistet, dass der Schulbusbetrieb auch in den kommenden Jahren aufrechterhalten werden kann.